Universitäten

Università

Mit ihren über 100.000 eingeschriebenen Studenten stellen das Politecnico di Torino (Technische Hochschule von Torino), die Università degli Studi di Torino (Universität von Torino), die Università del Piemonte Orientale (Orientalische Universität des Piemonte) und die Università delle Scienze Gastronomiche (Universität für Gastronomiewissenschaft) das hervorragendste Zentrum für Höhere Bildung dar. Die piemontesischen Universitäten, die insbesondere auf die Forschung ausgerichtet sind, arbeiten auf engem Bereich und effiziente Weise mit der Welt der Unternehmen zusammen. Die Universitäten und die Politecnico (Technische Hochschule) stehen im Mittelpunkt eines dichten Netzes internationaler Beziehungen. Torino ist zudem Sitz ansehnlicher internationaler Bildungsorgane: die Fondazione Europea per la Formazione Professionale (Europäische Stiftung für die Berufsausbildung), die Organizzazione Internazionale del Lavoro – Centro Internazionale di Formazione (Internationale Arbeitsorganisation – Internationales Bildungszentrum), das Istituto Interregionale delle Nazioni Unite per la Ricerca sulla Criminalità e la Giustizia (Interregionales Institut der Vereinten Nationen für Kriminalität und Rechtspflege), die Scuola Quadri del Sistema delle Nazioni Unite (Schule zur Übersicht des Systems der Vereinigten Nationen).
 

  • POLITECNICO DI TORINO (www.polito.it)
    Über 28.000 Studenten, 1.000 Assistenten/Forscher, 4 Hochschulen für Ingenieurwesen, 2 Hochschulen für Architektur, 35 Masterkurse in Wissenschaften, 24 Doktorate, 18 Abteilungen für Forschungsarbeiten, 800 Forschungsverträge mit öffentlichen Ämtern und Industrien.
  • UNIVERSITÀ DI TORINO (www.unito.it)
    Über 58.000 Studenten, 1.500 Dozenten/Forscher,190 Studiengänge, 13 Fakultäten, 55 Abteilungen, 9 Universitätsschulen, darunter die neue S.U.I.S.S. - Scuola Universitaria Interfacoltà in Scienze Strategiche (Interfakultäre Universitätsschule für Strategiewissenschaften); 25 Doktoratsschulen, 18 binationale Studiengänge und über 50 Vereinbarungen für Doppeldoktorate, 3 Zentren Höherer Bildung, 375 Vereinbarungen mit Universitäten aller Kontinente, 4 exzellente Forschungszentren (NIS - Nanostructured Interfaces and Surfaces; CIM - Centro Imaging Molecolare; MBC - Molecular Biotecnology Center - sede della Scuola Universitaria di Biotecnologie (Sitz der Universitätsschule für Biotechnologie); Centro di Eccellenza per la Didattica, l'Assistenza e la Ricerca in Campo Odontostomatologico – Zentrum für die Didaktik, die Assistenz und die Forschung im Bereich der Odontostomatologie).
  • UNIVERSITÀ DEL PIEMONTE ORIENTALE (www.unipmn.it)
    Über 9.350 Studenten, 7 Fakultäten, 12 Abteilungen, 16 Magister-Studiengänge, 28 dreijährige Studiengänge, 3 Magister-Studiengänge in einem Zyklus, 11 Master-Universitäten I. und II. Niveau, 10 Forschungsdoktorate für Höhere Bildung, 16 Schulen zur Spezialisierung im medizinischen Bereich, 1 Fortbildungskurs. Partner von über sechzig ausländischen Universitäten für die Didaktik und von rund vierzig für die Forschung.
  • L’UNIVERSITÀ DELLE SCIENZE GASTRONOMICHE (www.unisg.it)
    Dreijähriger Studiengang in Gastronomiewissenschaften, Magister-Studiengang in Förderung und Verwaltung der Gastronomischen und Touristischen Schätze, Master in Italian Gastronomy and Tourism, Master in Food Culture and Communication. Gefördert von Slow Food stellt sie die weltweit erste Universität dar, die sich ausschließlich mit der Welt der Önogastronomie befasst.

Zuletzt aktualisiert am 07/01/2010

Suchen Gemeinde