Domodossola

Die Stadt, die im Zentrum der Valli Ossolane (Ossola-Täler), am Fuß der historischen Mattarella-Anhöhe und der Vagna-Hügel liegt, stellt für italienische und ausländische Touristen einen der beliebtesten Ausflugs- und Urlaubsorte dar. Die sich schlängelnden Gassen des antiken Stadtviertels Motta, der Turm des “Vescovo” (Bischof) der Via Briona, die Überreste der antiken Chiesa di San Francesco, die Ruinen der Mauern aus der Zeit der Sforza und der Spanier, die Domodossola in ein befestigtes Dorf verwandelten sowie der asymmetrische Marktplatz machen das historische Stadtzentrum zu einem wahrhaft mittelalterlichen architektonischen Schatz. Der traditionelle Wochenmarkt, der einen der charakteristischsten Merkmale der Stadt und ihrer Geschichte darstellt und noch heute zahlreiche Besucher anzieht, findet hier schon seit den ersten Jahren des vergangenen Jahrtausends statt. Nicht weit vom Marktplatz entfernt, erhebt sich der wundervolle Palazzo Silva, eines der faszinierendsten piemontesischen Adelshäuser aus der Renaissance. Die aktuelle Erscheinung des aus dem 15. Jahrhundert stammenden Bauwerks geht auf die Veränderungen und Restaurierungen zurück, die von den verschiedenen Generationen der Grafen Della Silva, nach denen der Palazzo benannt wurde, im Laufe der Jahrhunderte vorgenommen wurden. Südlich der Stadt, außerhalb des Wohngebietes, befindet sich der eindrucksvolle Sacro Monte Calvario, das Wahrzeichen der religiösen Kultur, die das gesamte Valle Ossola (Ossola-Tal) charakterisiert. Der vom üppigen Grün des Naturparks umgebene Monte beherbergt fünfzehn Kapellen, die sich mit Säulen, Sockeln aus Beola (Paragneis Granit), Laugera (Giltstein) oder Serizzo (Granitstein) (typische Steinarten des Ossola-Gebietes) und mit Werken von berühmten Malern und Bildhauern schmücken, und wurde von der UNESCO zum “Weltkulturerbe” erklärt.

Auskünfte
Piazza Repubblica dell´Ossola, 1 - 28845 Domodossola (Vb)
Tel.: +39.0324 4921
E-mail: urp@comune.domodossola.vb.it
www.comune.domodossola.vb.it

Datum letzte Aktualisierung: 21/12/2009

Suchen Gemeinde